ATmung


Vollatmung . Sprechatmung

Bist du auch oft außer Atem, wenn du sprichst? Hast du nicht genug Luft zur Verfügung oder musst du ständig nach Luft schnappen?

Machen dich auch Menschen nervös, die ohne Luft zu holen sprechen, fast ohne Pause und du kommst kaum selbst zu Wort?

 

Die richtige Atmung beim Sprechen ermöglicht dir, Stimmklang zu entwickeln und ausdrucksstark zu sprechen.

Am besten gelingt dir das, wenn du regelmäßig Atemübungen machst und auch dein Zwerchfell trainierst.

 

Das Zwerchfell ist unser größter Atemmuskel. Wenn Luft in die Lungenflügel einströmt, muss dafür Platz im Brustkorb gemacht werden. Die Rippen bewegen sich flexibel mit nach außen und der geweitete Brustkorb verdrängt mit der eingeatmeten Luft unsere Zwerchfell und damit auch alle anderen Bereiche im inneren des Bauchraumes ein wenig nach unten. Das Zwerchfell schwingt dabei locker mit nach unten. Beim Ausatmen schwingt das Zwerchfell locker und beweglich wieder nach oben.

 

Stell dir das Zwerchfell einfach wie eine Palatschinke vor, die beweglich ist, quer im Bauchraum liegt, und sich dieser Bewegung anpasst. Eine schlappe 'Palatschinke' behindert unsere Atmung und Stimmgebung.

 

Du kannst dein Zwerchfell wirksam trainieren. Es ist ja ein Muskel und Muskel lieben Bewegung, Anspannung und das Loslassen, die Entspannung.

 

Stelle dir eine Kerzenflamme vor, puste sie 3 x kräftig aus. Puste dabei 3 x auf   f ----  f-f-f, dann nochmals. Diese kurzen, kräftigen Impulse lassen dein Zwerchfell schwingen. Dabei kannst du beobachten, wie dein Bauch nach innen und nach außen 'schnupft' oder hüpft, wie ein Trampolin. 

 

Auch in der Vollatmung kannst du die Atembewegung deutlich spüren. 

 

Lege dich dazu auf eine Matratze oder Decke am Boden und beobachte deine Atmung. Beim Einatmen wölbt sich der Bauch nach oben, beim Ausatmen senkt er sich wieder.

Genau richtig.

 

Um gut zu sprechen, das bedeutet, mit ausreichend Luft und in angemessener Lautstärke, ist die Vollatmung wichtig. 

Wir nützen alle Atemräume, spannen an und ab und unsere Atmung kann frei fließen.

Wenn du unsicher bist, wie es funktioniert, kann dir ein Profi weiterhelfen.